Bioresonanz Umwandeln und regulieren


Hand an Kabel von Bioresonanzgerät

 

Die Bioresonanztherapie basiert auf den körpereigenen Schwingungen, welche jeder Mensch hat. Das heisst, solange das Zusammenspiel der verschiedenen Felder optimal funktioniert, ist man gesund. Erst wenn diese Selbstregulationskräfte überfordert sind, beginnt sich ein krankmachender Prozess zu entwickeln. Dann befindet sich im Organismus neben den gesunden auch die negativen Schwingungen. Die Bioresonanztherapie hat zum Ziel, die Selbstheilungskräfte zu stärken. Sie bringt mit Hilfe eines Gerätes die richtigen Schwingungen in den Organismus, um ihn in seinen Selbstheilungsbemühungen zu unterstützen. Dabei werden die aus der Ordnung geratenen körpereigenen Schwingungen des Patienten im Gerät verändert und wieder dem Körper abgegeben.

Die wichtigsten Therapieformen:

  • Akute und chronische allergische Erkrankungen wie Hautausschläge, Asthma und Heuschnupfen
  • Neurodermitis
  • Akute und chronische Entzündungen, wie z.B. der Magenschleimhaut, des Dünn- und Dickdarms
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Migräne/Schmerzzustände aller Art
  • Verletzungen/Narbenstörfelder
  • Probleme im Zahn-/Kieferbereich

Die schonende Bioresonanztherapie kann vom Säugling bis zum betagten Menschen in allen Altersstufen angewandt werden. Schädigende Nebenwirkungen gibt es keine. In Kombination mit einem Bewegungskonzept und einer Ernährungsumstellung hilft Ihnen die Bioresonanztherapie, Ihr Immunsystem nachhaltig wieder zu stärken.

Bild Nahaufnahme Messgerät